Ergebnisse Punktspiele 6.Runde

SK Weida – SV Thuringa Königsee 5 – 3 Punkte

Punkte für Weida durch: André Schlierf, Karl Conrad, Bernd Urban, Mario Heine je 1, Pascal Besancon und André Künzel je 0,5

SK Weida 2 – Triptis 3 – 5 Punkte

Punkte für Weida durch: Christian Koseck, Robert Heine je 1, Jeremy Ortlepp und Sebastian Telzer je 0,5

Deutsche Schachamateurmeisterschaft Potsdam

Weidaer Schachspieler in Potsdam

Traditionell zum Jahresbeginn fuhren die Weidaer Schachspieler zum Qualifikationsturnier der Deutschen Schachamateurmeisterschaft nach Potsdam.

Vom Verein Sk Weida e.V. fuhren 5 Erwachsene und 4 Kinder/Jugendliche mit. Bei der Ankunft wurde durch die Veranstalter verkündet, dass es sich mit 579 Teilnehmern um das größte Qualifikationsturnier seit Beginn der Veranstaltungsreihe 2001 handelt.

Nach vielen spannenden Partien wurde abends regelmäßig für das leibliche Wohl gesorgt.

Während der 3 Spieltage wurden von jedem 5 Partien ausgetragen, dabei qualifizierte sich Mario Heine mit ausgezeichneten 4 Punkten für das Finale in Magdeburg. Weiterhin erzielten Pascal Besancon 3,5 Punkte, Jeremy Ortlepp, Karl Conrad und Nico Franke je 3 Punkte sowie André Künzel, André Schlierf, Sebastian Telzer und Christian Koseck mit je 2 Punkten.

Für alle Mitgereisten aus Weida werden die Erfahrungen und Erlebnisse in angenehmer Erinnerung bleiben.

Bericht: Christian Koseck

Schnellschach-Kreismeisterschaft der Erwachsenen

Am Freitag, dem 29.11., fand in der Kreisstadt Greiz die Meisterschaft im Schnellschach der Erwachsenen statt. Gespielt wurden fünf Runden im Schweizer System mit je 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler pro Partie. Die Teilnehmerliste vor Beginn des Turniers versprach Spannung, da es allein schon vier Spieler mit einer DWZ über 1700 gab. Es nahmen 12 Spieler teil, darunter Pascal Besancon und Nico Franke vom SK Weida e.V. Schlussendlich blieb der Wanderpokal des Kreismeisters in Weida (Vorjahresgewinner André Künzel) und Pascal Besancon gewann das Turnier mit 4,5/5 Punkten. Auch Nico Franke spielte ein starkes Turnier und konnte sich mit einem guten 8. Platz bei den Erwachsenen beweisen.

Bericht Pascal Besancon

Ergebnisse Kreiseinzelmeisterschaft (KEM) der Kinder und Jugendlichen im Schach

Bei den KEM des Landkreis Greiz, waren in diesem Jahr leider nur vier Kinder aus unserem Verein SK Weida e.V. dabei. Diese vier, Lotta Theilig (bei Ihrem ersten Turnier), Nico Franke, Sebastian Telzer und Theo Trommer überraschten aber und konnten alle gute Plätze, ja sogar einen Kreismeistertitel holen.

Lotta Theilig spielte in der Altersklasse U 8 und holte 3 Punkte aus 5 Partien, was am Ende der zweite Platz unter den Mädchen war.

Theo Trommer holte ebenfalls 3 Punkte aus 5 Partien und damit wurde er sogar Kreismeister in seiner Altersklasse U 10.

Nico Franke spielte in der U 12 und belegte den 3. Platz mit ebenfalls 3 Punkten.

Bei der U 16 spielte Sebastian Telzer, er verlor keine Partie 3 Siege und zwei Remis, was am Ende mit 4 Punkten den zweiten Platz bedeutete.

Es war ein gelungenes Turnier und erfolgreich für die Kinder des SK Weida, weiter so Jungs und Mädchen!

4. Runde Punktspiele

Landesklasse Ost

Zeulenroda – SK Weida 5 – 3 Punkte

Punkte für Weida durch: Christian Koseck 1, Uwe Wagner, Bernd Urban, Mario Heine und Robert Heine je 0,5

Bezirksklasse Ost

SK Weida 2 – Saalfeld 2/ 0,5 – 7,5 Punkte

Punkt für Weida: André Künzel 0,5

3. Runde Punktspiele

Landesklasse Ost

SK Weida – SG BW Stadtilm 2/ 3 – 5 Punkte

Punkte für Weida durch: Andre Schlierf, Christian Koseck je 1, Uwe Wagner und

Bernd Urban je 0,5

Bezirksklasse Ost

Sc Rochade Zeulenroda 2 – SK Weida 2/ 7 – 1 Punkte

Punkte für Weida durch: André Künzel und Sebastian Telzer je 0,5

2. Runde Punktspiele

Landesklasse Ost

VfL Gera – SK Weida 5 – 3 Punkte

Punkte für Weida durch Pascal Besancon, Karl Conrad je 1, Uwe Wagner und Bernd Urban je 0,5

Bezirksklasse Ost

SK Weida 2 – TV Germania Hermsdorf 2 1,5 – 6,5 Punkte

Punkte für Weida durch André Künzel, Christoph Tilke und Heinz Stapf je 0,5